Bremer Berufsfachschule für Kosmetik Joli Visage

Hallo ihr Lieben,

seit gut 3 Monaten besuche ich nun die Berufsschule für Kosmetik "Joli Visage" in Bremen. Da mein Blog doch ziemlich kosmetisch orientiert ist und somit bestimmt auch von dem ein oder anderen gelesen wird, der/die sich für den Beruf des/der Kosmetiker/in interessiert, wollte ich euch einige Fragen im Bezug auf die Ausbildung an dieser Schule beantworten. Wer weiß, vielleicht treffe ich dann ja jemanden von euch dort wieder!?

Wozu bildet die Schule aus?
Die Berufsschule bildet zum/zur staatlich anerkannten Kosmetiker/in aus. Dieser Punkt war für mich sehr wichtig, da es meiner Meinung nach nicht empfehlenswert ist eine Ausbildung zu machen, die nicht staatlich anerkannt ist. Vor allem im Beruf der Kosmetikerin ist dies sehr empfehlenswert, da sich grundsätzlich jeder Kosmetiker/in nennen kann, der an einem Crashkurs mit Abschlusszertifikat teilgenommen hat. Solche Leute haben meistens einen schlechten Ruf (es gibt natürlich auch Ausnahmen!) und somit kann man sich mit einem staatlichen Abschluss von der Masse abgrenzen und einen guten Ruf aufbauen.


Wie ist die Ausbildung aufgebaut?
Die Ausbildung dauert 2 Jahre (4 Semester). Im 1. - 3. Semester hat man neben dem Fach Kosmetik, welches sowohl theoretisch als auch praktisch unterrichtet wird, auch weitere theoretische Fächer wie Deutsch, Politik oder Dermatologie. Nach dem 3. Semester legt man eine theoretische Prüfung ab. Im 4.Semester findet nur noch praktische Arbeit statt. Es werden bis hierher alle Voraussetzungen geschaffen, um nun am Kunden zu arbeiten. Man festigt somit den praktischen Teil und lernt den Umgang mit dem Kunden kennen. Nach diesem Semester findet die praktische Abschlussprüfung statt. Beginn der Ausbildung ist jeweils im April und im Oktober eines jeden Jahres. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag von 9-14 Uhr statt.

Ausbildungsinhalte/Fächer
Kosmetik
- Gesichtsbehandlung
-Hydrotherapie
-Körperbehandlungen
-Körpermassagen
-Fußpflege
-Haarentfernung
-Maniküre
-Dekorative Kosmetik
-Apparative Kosmetik
Anatomie/Physiologie
Dermatologie
Physik/Apparatekunde
Chemie
Ernährungslehre
Verkaufskunde/Warenkunde
Betriebswirtschaftslehre

Des weiteres werden noch Verkaufstraining, Psychologie in der Kabine, Existenz- und Betreibsgründung sowie Bewerbungstraining angeboten. Es besteht zudem die Möglichkeit Zusatzkurse in Visagistik und Naildesign zu belegen.


Kosten /Förderung
Nun kommenwir zum Knackpunkt der ganzen Geschichte. Die Kosten. Da es sich um eine private Berufsfachschule handelt, ist der Preis, den man für die Ausbildung bezahlen muss nicht gerade gering. Er beträgt insgesamt 9.240 Euro. Klingt viel, ist es auch. Man kann allerdings noch wählen, ob man die gesamte Summe bei Antritt der Ausbildung zahlen will (hier bekommt man immerhin 5% Rabatt) oder ob man in monatlichen Raten von 385 Euro abbezahlen will.Ich persönlich habe mich für die zweite Variante entschieden, denn wer hat schon so viel Geld mal eben so auf der hohen Kante liegen?!!
Nun kommt allerdings ein positiver Aspekt dazu: Das ganze lässt sich mittels Schüler-BaföG fördern. Heißt man kann einen Antrag stellen (ich empfehle dies rechzeitig zu machen, da das Amt sich gerne 3 Monate oder mehr für die Bearbeitung Zeit lässt) und bekommt  dann monatlich eine Summe (die im Gegensatz zu normalen BaföG wie Studenten es bekommen, niedriger ausfällt. Den gesamten Betrag muss man allerdings am Ende der Ausbildung nicht zurück zaheln. Zusätzlich zum Schüler- BaföG gibt es auch noch die Möglichkeiten, den Bildungskredit vom Staat zu erhalten. Die Antragstellung ist wesentlich unkomplizierter und man kann sich aussuchen, ob man sich über 2 Jahre lang 100, 200 oder 300 Euro auszahlen lassen will. Die Summe muss man jedoch noch 4 Jahren anfangen zurück zu bezahlen.

Die Räumlichkeiten
Die "Joli Visage" ist erst im Sommer 2011 umgezogen. Dementsprechend neuwertig sind auch die Räumlichkeiten sowei Liegen, Geräte und alles drum herum. Macht euch einfach einen Eindruck anhand der Bilder ;)

Praxisraum  

Aufenthaltsraum 



Praxisraum 2 

 Na woran erinnern euch die Stühle? ;)


 Mit welchen Produkten wird gearbeitet?
Hauptsächlich wird im Institut mit den Marken Malu Wilz, Dr. Eckstein und O.P.I. gearbeitet. Natürlich testet man auch gelegentlich andere Produkte. Ganz interessant ist vielleicht noch, dass man im Laufe der Ausbildung unheimlich viele Schulungen mitmacht. Ich hatte bisher 2 Schulungen in denen man einiges über andere Firmen und deren Produkte lernen kann. Das kommt vor allem gut, wenn man sich nach der Aubildung in einem anderen Institut bewirb, welches vielleicht nicht mit Dr.  Eckstein und Malu Wilz arbeitet. Dann kann man anhand der Zertifikate nachweisen, dass man sich bereits mit anderen Firmen auskennt und mit diesen arbeiten kann und darf.





Was muss man selbst besorgen? 
Ja, trotz der großen Summe, die man für die Ausbildung bezahlen muss, muss man selbst einige Sachen besorgen. Das sind unter anderen kleine Handtücher, mittlere Handtücher und ein großes Handtuch, Hinzu kommen kleine Schälchen, größe Schälchen, weiße Kleidung (Oberteil, Hose und Schuhe), Klinex, Wattepads, Rosenholzstäbchen und noch ein paar Kleinigkeiten mehr.

Was ist noch zu beachten?
Zu beachten ist auf jeden Fall, dass man sich längere und häufige Abwesenheit nicht leisten kann. Innerhalb eines Tages tut sich so viel, dass es wirklich schwer ist alles nachzuholen.
Außerdem muss man bei praktischer Arbeit immer einen Zopf tragen und wenn Gesichtsbahndlungen gemacht werden muss man sich auch abschminken (also immer Schminke mitnehmen, wenn man was wichtiges vorhat ;) )
Was mich persönlich sehr geärgert hat, ist, dass ich meine Gelnägel abmachen musste. Das war für mich sehr sher blöd denn ich habe mich schon so sehr an die Nägel gewöhnt. Im zweiten Semester kann man sie allerdings wieder rauf machen. Man muss sie nur so kurz halten, dass man andere nicht bei Massagen oder ähnlichem nicht verletzt oder kneift.

Was kann man nach der Ausbildung machen?
-selbstständige/r Kosmetiker/in im eigenen Institut
--Angestellte/r in einem Kosmetikinstitut oder in Parfümerien
-Repräsentant/in oder Schulungsleiter/in für Kosmetikfirmen
-Referent/in für Kosmetik an Volkshochschulen
-Kosmetikberater/in für Medien (TV, Zeitschriften)
-in Massage oder Fußpflegeinstituten
-in Zusammenarbeit mit Fachärzten (Dermatologie oder kosmetische Chirurgie)
-Schönheitsfarmen oder Kreuzfahrtschiffe
-Kurhäuser
-Wellnesshotels bzw. Hotels mit Beautybereich
-Studium Kosmetologie (Lehramt)

Möglichkeiten während der Ausbildung
Es gibt zwei Sachen, die die Ausbildung noch zusätzlich sehr interessant machen. Zum einen wird im 3.Semester eine Person ausgelost, die für eine bestimmte Zeit auf Mallorca arbeiten darf (ich weiß leider nicht mehr für wie lange). Unterkunft und alles wird gestellt und man verdient nebenbei noch ein wenig Geld. Außerdem bekommt der(die Jahrgangsbeste am Ende des 3.Semesters ein Stipendium. Das heißt, wenn man in monatlichen Raten bezahl, muss man im gesamten 4.Semester nichts mehr bezahlen. Sehr attraktive Möglichkeiten, wie ich finde ;)

Internetseite
Besucht ruhig mal die Internetseite der joli Visage, um noch mehr Informationen zu erhalten:

http://www.joli-visage.de/index.html

Meine persönliche Meinung
Ich glaube allein die Tatsache, dass ich so ausführlich über die Schule berichte lässt schon erahnen. dass ich sehr zufrieden mit der Ausbildung bin. Für mich war es wirklich die beste Entscheidung, die ich je hätte treffen können und ich kann die Ausbildung wirklich jedem empfehlen, der Interesse für Kosmetik hat und den Beruf genauso gerne erlernen will wie ich :)


Kommentare:

  1. Dein Bericht ist echt der wahnsinn!! Ich wollte auch immer Kosmetikerin lernen jedoch sind die Kosten echt sehr hoch. Du hast mich mit deinem Bericht echt sehr gut informiert. Danke:)
    Und ich wünsche dir noch wahnsinnig viel spaß und tolle Erfahrungen in deiner Ausbildung:)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich hatte mir auch überlegt mich an der Schule anzumelden und du hast hier echt tolle Infos geschrieben, danke :)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. hey, ich möchte mich auch sehr gerne an dieser schule anmelden..mein problem ist nur das ich meinen abschluss wegen gesundheitlichen problemen ( Operation ) nicht bekommen habe weil ich zu viele fehlzeiten hatte. Gibt es eine chance auch ohne abschluss ranzukommen ? es ist ja immerhin eine schulische ausblidung..und dazu ist es auch noch eine privatschule.
    würde mich über eine antwort freuen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde bei deinem zuständigen arbeitsamt nachfragen ich zb möchte die ausbildung auch sehr gerne machen und mein Berater beim Arbeitsamt hat mir wirklich geholfen und sich für mich eingesetzt. Daher werde ich die Ausbildung im Oktober starten. Viel Glück dir !

      Löschen
  4. Dein Bericht hat mir bei dem Findungsprozess einer guten Schule sehr geholfen. Allerdings hätte ich noch eine Frage die du mir vielleicht beantworten magst. Und zwar habe ich gehört das man in solchen Ausbildungen des öfteren auch mal die Anwendungen aneinander testet. Und meine Frage dazu wäre nun inwieweit man sich dafür vor seinen Mitschülerinnen entkleiden muss? Kannst du mir da vlt. sagen wie das an der Schule bzw. in eurem Jahrgang gehandhabt wurde?

    Das wäre super lieb. Danke und Grüße Johanna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf eure Kommentare ♥